Mare Crisium Basner 642x729Titel: Mare Crisium   Datum: 20.03.2018   von: Hubert Basner


Dieses Bild zeigt einen Ausschnit aus einer Aufnahme der Mondsichel (9,3 % Sichtbarkeit). Zu sehen ist das Gebiet um das "Mare Crisium", das einen Durchmesser von etwa 418 km hat. Fotografiert wurde mit einer handelsüblichen digitalen Spiegelreflexkamera direkt im Okularauszug, ohne zusätzlich eingefügte Okular-Linsen des Teleskops. Die Vergrößerung ist hier 37-fach. Bezogen auf das Kleinbildformat (Vollformat) von 24 x 36 mm beträgt die Chipdiagonale 43,3 mm. Die Chipdiagonale beträgt bei Canon-Kameras im so genannten APS-C Bildformat (43mm / 1,6 (Formatfaktor oder Cropfaktor = 27mm). Beim Nikon DX-Format ist der Formatfaktor 1,5. Bei einer Objektivbrennweite von 1000 mm bedeutet das 1000/ 27 = 37. Dadurch ergibt sich ein verändertes Vergrößerungsverhältnis gegenüber dem Vollformat. Die Aufnahme der Sichel besteht aus einem Bild (nicht aufaddiert) im JPG-Format. Zur Bildausschnittvergrößerung kam die Bildbearbeitungssoftware „Gimp“ zum Einsatz. Eine minimale Kontrastverstärkung und Helligkeitsveränderung wurde ebenfalls mit Hilfe der Bildbearbeitungssoftware erreicht.


Ausrüstung:

GSO Newton-Teleskop, N200 / 1000, f / 5, Okularauszug Crayford 2“ , Feintrieb 1:10, TS-Optics Adapter für Kamera von 2“ Steckhülse auf T2-Außengewinde, Montierung Celestron Advanced VX GoTo, Spiegelreflex Canon EOS 750D mit live view, Fernauslösung mit Timer Remote Switch über Kabel, alternativ mit IR- Fernsteuergeber der Kamera, Bildbearbeitungssoftware „Gimp“, Android- oder Apple Tablet/ Smartphone für die App Mondkalender „Deluxe Moon“ und „Moon Globe“

Drucken