Mondfinsternins und MarsTitel: Roter Mond und roter Planet   Datum: 27.07.2018   von: Mario König


Am 27. Juli 2018 kam es zu einer totalen Kernschattenfinsternis. Mondfinsternisse können im Vergleich zu Sonnenfinsternissen zwar relativ häufig beobachtet werden, diese Finsternis war allerdings noch eine besondere, denn sie war mit einer Hauptphase von 103 Minuten die längste des 21. Jahrhunderts.  Um eine ähnlich lange totale Mondfinsternis zu erleben, müsste man bis 2123 warten. Da der Mond im Moment erst relativ spät über dem Horizont zu sehen ist, ging er während der Finsternis bereits als "Blutmond" auf. Die Besucher konnten dann aber mitverfolgen, wie der Mond den Erdschatten wieder verließ,bis er gegen ein Uhr nachts wieder als "normaler" Vollmond am Himmel stand. Direkt unter dem roten Mond war zusätzlich dazu auch der Rote Planet besonders gut zu sehen: Der Mars stand am 27. in Opposition, ging also auf, als die Sonne unterging und kam der Erde dieses Mal dabei besonders nahe.


Ausrüstung:

6" Wachter Refraktor mit 1500 mm Brennweite, Canon EOS 450Da

Wir benutzen Cookies

Die Sternwarte Südheide e.V. nutzt Cookies auf ihrer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite. Unser Angebot ist grundsätzlich auch ohne Cookies nutzbar. Bitte beachten Sie jedoch, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Dies gilt insbesondere für Angebote Dritter (Wetter, Navigation usw.).