Mofi Collage Pisarek 1109x740Titel: Die totale Mondfinsternis   Datum: 28.09.2015   von: R. Pisarek


Wenn bei Vollmond der Mond, die Erde und die Sonne in einer Linie stehen, kommt es zu einer Mondfinsternis, sobald der Mond in den Erdschatten eintritt. Da die Mondbahn um ca. 5° gegen die Erdumlaufbahn (Ekliptik) geneigt ist, geschieht dies allerdings nur selten. Im Gegensatz zu Sonnenfinsternissen dauert sie dafür dann aber nicht nur wenige Minuten, sondern Stunden.
Zu solch einer totalen Mondfinsternis kann es am 28.09.2015. Gegen 5 Uhr erreichte sie ihren Höhepunkt, sodass alle Frühaufsteher im Südwesten einen roten Mond bestaunen konnten. Die rötliche Färbung entsteht durch Effekte in der Atmosphäre der Erde.
Download als Film:

Mondfinsternis (6 MB)
Mondfinsternis (159 MB)


Ausrüstung

Die Finsternis konnte über den gesamten Verlauf beobachtet und fotografiert werden. Hierzu kam ein kleines Teleskop mit 90 mm Öffnung und 540 mm Brennweite auf einer parallaktischen Montierung mit Nachführung zum Einsatz. Als Kamera diente eine Canon EOS 40D, die alle 5 sec. eine Aufnahme machte. Die 3267 Aufnahmen wurden zu einer Zeitraffersequenz verarbeitet, so dass jetzt der gesamte Verlauf von 4:45 Std. in knapp 2 Minuten betrachtet werden kann.

Wir benutzen Cookies

Die Sternwarte Südheide e.V. nutzt Cookies auf ihrer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite. Unser Angebot ist grundsätzlich auch ohne Cookies nutzbar. Bitte beachten Sie jedoch, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Dies gilt insbesondere für Angebote Dritter (Wetter, Navigation usw.).