Sonne Merkur Pisarek 923x738Titel: Der Merkurtransit 2016   Datum: 09.05.2016   von: Ralf Pisarek


Die scheinbare Bewegung eines Planeten vor der Sonne wird "Transit" genannt. Transits treten auf, wenn sich ein Objekt zwischen der Sonne und dem Beobachter befindet. Im Mai 2016 konnte ein Transit des Merkur, des innnersten Planeten unseres Sonnensystems, beobachtet werden.
Da auch die inneren Planeten eine Bahnneigung gegenüber der Ekliptik aufweisen (Merkur ca. 7°, Venus ca. 3,4°) kommt es nicht bei jedem Umlauf zu einem Transit. Sie befinden sich dann oft in der oberen- oder unteren Konjunktion. Zu einem Transit kommt es nur wenn, sich einer der beiden inneren Planeten auf einem Knotenpunkt befindet und Sonne, Merkur (oder Venus) und Erde eine Linie bilden. Download als Film:

Merkurtransit (6 MB)
Merkurtransit (79 MB)


Ausrüstung:

Der Transit konnte über den gesamten Verlauf beobachtet und fotografiert werden. Hierzu kam ein kleines Teleskop mit 90 mm Öffnung und 540 mm Brennweite, welche mit einer Telezentrik auf 2700 mm verlängert wurde, auf einer parallaktischen Montierung mit Nachführung zum Einsatz. Als Kamera diente eine wissenschaftliche Videokamera, die alle 10 Sek. eine Aufnahme machte. Die 2581 Aufnahmen wurden zu einer Zeitraffersequenz verarbeitet, so dass jetzt der gesamte Verlauf von ca. 7:30 Std. in etwa 1:30 Minuten betrachtet werden kann.

Drucken

Wir benutzen Cookies

Die Sternwarte Südheide e.V. nutzt Cookies auf ihrer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite. Unser Angebot ist grundsätzlich auch ohne Cookies nutzbar. Bitte beachten Sie jedoch, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Dies gilt insbesondere für Angebote Dritter (Wetter, Navigation usw.).